Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 50€, Bestellungen vor 15Uhr werden noch am selben Tag versandt!

Vitamin-D-Produktion bei Pferden: Sonne scheint wenig Einfluss zu haben!

Auch wir lernen jeden Tag etwas Neues! Man geht immer davon aus, dass Pferde in vielen Dingen dem Menschen ähnlich sind, auch was die Vitamin-D-Produktion angeht. Das dachten wir auch, und auch, dass Pferde, die z. B. den ganzen Sommer über in einer Fliegendecke/Ekzemerdecke gehalten werden, einen Vitamin-D-Mangel haben können. Tatsächlich gab es dazu nur sehr wenige wissenschaftliche Untersuchungen, so dass schnell die Vermutung aufkam, dass es ähnlich wie beim Menschen ist. Inzwischen wurde jedoch eine Studie durchgeführt!

Wofür ist Vitamin D wichtig?

Vitamin D gibt es in 2 Formen: D2 und D3 . Pferde erhalten Vitamin D2 über die Nahrung (z. B. Gras, Heu und Kräuter), während Vitamin D3 vom Pferd selbst produziert wird. Vitamin D spielt bei vielen Prozessen eine wichtige Rolle. Unter anderem ist es beteiligt an:

  • Aufnahme von Calcium und Phosphor
  • Unterstützung des Immunsystems
  • Verhinderung von unbeabsichtigten Zellteilungen und Zellmutationen.
  • Regulierung der Keratinproduktion in der Haut
  • Verschiedene neurologische Funktionen

Die Sonne hat wahrscheinlich nur einen geringen Einfluss auf die Vitamin-D-Produktion

Mehrere Studien/Meinungen gingen davon aus, dass die Vitamin-D-Produktion bei Pferden ähnlich ist wie beim Menschen. Pferde brauchen also UV-Licht, um Vitamin D3 zu produzieren. Obwohl es bereits eine Reihe von Studien gab, die keine eindeutigen Unterschiede zwischen Pferden mit und Pferden ohne Decke zeigten, wurden nie eindeutige Schlussfolgerungen gezogen. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurde untersucht, ob Sonnenlicht tatsächlich eine Wirkung hat und ob es notwendig ist, Vitamin D3 zu ergänzen. Erstens hat diese Studie gezeigt, dass die Werte bei Pferden viel niedriger sind als bei Menschen. Beim Menschen gilt ein Wert unter 25 nmol/L als Mangel, während die Studie ergab, dass Pferde einen Durchschnittswert von 10,7 nmol/L aufweisen.

Die Studie zeigte auch, dass die Pferde, die das ganze Jahr über auf der Weide gehalten wurden, selbst im Sommer mit viel Sonnenschein einen nicht messbaren Vitamin-D3-Spiegel aufwiesen. Allerdings wiesen diese Pferde höhere Vitamin-D2-Werte auf als Pferde in Boxenhaltung. Auffallend war auch, dass diese Werte im Sommer höher waren als im Winter.

Ist es also notwendig, Pferden Vitamin D zusätzlich zu geben?

Die Studien kamen zu dem Schluss, dass Pferde durchaus in der Lage sind, Vitamin D aus Raufutter aufzunehmen. Vor allem Pferde, die auf der Weide stehen, brauchen kein zusätzliches Vitamin D. Außerdem sind die Werte, die Pferde pro Tag benötigen, um ein Vielfaches niedriger als die des Menschen, so dass ein Pferd nur sehr wenig Vitamin D pro Tag benötigt. Und welche Form (D2 oder D3) ein Pferd erhält, macht kaum einen Unterschied.

Weitere Untersuchungen sind jedoch erforderlich!

Diese Daten basieren auf einer kürzlich durchgeführten Studie an Pferden und liefern bereits eine Vielzahl von Informationen. Natürlich müssen weitere Studien folgen, um eine wirkliche, klare Schlussfolgerung zu ziehen. Denn was ist mit den Pferden, die nicht auf der Weide stehen, sondern auf der Koppel eingedeckt sind und nur mageres Heu bekommen? Bei den meisten Pferden ist es nicht notwendig, Vitamin D zu ergänzen, solange sie das richtige Futter erhalten. Wir empfehlen daher immer die Zugabe eines hochwertigen Balancers, damit dein Pferd immer eine Basis an Vitaminen und Mineralien erhält.

 Quelle:

https://ker.com/equinews/vitamin-d-biology-cannot-be-extrapolated-from-humans-to-horses/


Blog
Menu sluiten
Heltie
1